Hong Kong Kino – Jet Li Biografie – The Last Martial Arts-Held

Hong Kong Kino - Jet Li Biografie - The Last Martial Arts-Held

The Last Martials Arts Helden. EINJet LiBiografie

Viele chinesischen Festland Schauspieler haben ihr Vermögen in Hong Kong gemacht, aber nur wenige haben die schwindelerregenden Höhen von Jet Li skaliert. Es wurde durch Jet ein dezenten Thema Laufen’Karriere, regelmäßig den Underdog im Angesicht der Unterdrückung und Ungerechtigkeit zu spielen. Er selbst kam aus einer Welt der Not eine führende Rolle auf dem internationalen Filmszene zu werden. Außerhalb Filmen hat Jet die direkte Blendung der Fokus der Medien zu vermeiden und blieb relativ zurückgezogen im Vergleich zu anderen aufstrebenden asiatischen Stars.

Dies kann auf seine Jahre zurückverfolgt werden Wushu des Studiums, das er von einem jungen Alter gelernt. Anstatt von außen für Berühmtheit suchen, sah Jet für das Gleichgewicht und Erfüllung in sich. Es ist keine Überraschung, dass durch diesen inneren Frieden, den er es geschafft hat, in solch einem anspruchsvollen Umfeld gedeihen. Als er seinen Promi-Status verwendet, es hat ist an buddhistischen Tempeln gute Gründe, wie größere Restaurierungsarbeiten zu unterstützen.

Seine Leistungen in den letzten drei Jahrzehnten haben sich auf das Genre hinterlassen, steht außer Frage. Auch wenn seine Karriere mehrfach ins Stocken geraten ist Jet erfolgreich neu erfunden sich in einer Reihe von Facetten. Während meidet den Fokus der Medien, wenn andere haben es angenommen, er hat noch ein Vermächtnis als der letzte große Kampfkunst Filmstar entwickelt!

Jet Li wurde am 26. April 1963 geboren und war einer von fünf Kindern. Er wurde am Stadtrand von Peking in einer kleinen Stadt namens Heibei geboren. Sein Mandarin Namen bei der Geburt war Li Lian Jie (in Kantonesisch ist es Li Nin Kit). Von einem jungen Alter brillierte er als Wushu Student und unter der Leitung von Meister Wu Bin sucht. Nach drei Jahren Ausbildung anspruchsvolle gewann er den Wushu Gold bei den chinesischen Meisterschaften für fünf aufeinander folgenden Jahren (1974-1979). Es war diese Verwirklichung, die ihn dazu brachte, auf dem Weißen Haus Rasen vor Richard Nixon und Henry Kissinger auszuführen. es war nur eine Frage der Zeit, seine Fähigkeiten auf der ganzen Welt nach präsentiert, bevor Jet seine erste Pause in den Filmen bekam.

Shaolin Tempel-Serie:

Die Shaolin-Tempel Filme hatte sich bereits ein großer Erfolg für die Shaw Brothers in den frühen bis Mitte der siebziger Jahre. Das mag von Alexander Fu Sheng, Ti Lung, David Chiang und Chen Kwan Tai waren Kasse Gold zeigt Shaolin Helden. Als 19 Jahre alte Jet Li im Shaolin-Tempel (1982) spielte wurde der Kurs des Action-Kino für immer verändert. Obwohl eine vertraute Handlung (Kind durch das Lernen Kampfkunst von Mönchen dem Tod seines Vaters rächt), war es die erste derartige Produktion für Festland-China. Der Film wurde mühselig alle vier Jahreszeiten Schuss über die herrliche Yellow River Landschaft erfassen, die weit entfernt von den beengten Verhältnissen an den Shaw Brothers war. Es war ein Erfolg über Nacht HK $ 16m zu nehmen und war No.4 an der Tageskasse Hong Kong in diesem Jahr. Aces Go Places war der klare Sieger HK $ 26m nehmen, aber Shaolin Tempel war nur $ 1m hinter Jackie Chan’s Dragon Lord und Dean Shek’s Es Takes Two.

Wie ist der Fall mit den meisten erfolgreichen Unternehmen im Kino gab es jede Chance auf eine Fortsetzung. Der Shaolin Tempel wurde eine Trilogie als Jet in Shaolin Temple 2 (1983) und Shaolin Tempel 3 (1986) zu sehen war. In allen drei konfrontiert er das ernst zu nehmender Gegner Yu Cheng-Hui. Shaolin Temple 2 (aka. Kinder aus Shaolin) war ein weitgehend forgettable toben, aber es erwies sich wieder sehr beliebt sein wird wie das Publikum HK $ 22m zu nehmen und ist das dritterfolgreichste Film des Jahres. Die letzte Tranche wurde von Shaw Brothers Legende, Lau Kar Leung gerichtet. Es war das am wenigsten erfolgreiche der drei, in 1986 Kasse am sechsten kommen, aber immer noch eine sehr respektable HK $ 18m nehmen. Viele betrachten Shaolin Tempel 3 (Die Martial Arts of Shaolin) als stärkste in Bezug auf die Aktion und Produktionswerte und es bleibt bis heute ein Liebling der Fans. Jet’s Erinnerungen sind nicht so günstig auf die endgültige Produktion. Er erinnert sich lebhaft an die Spaltungen zwischen Hong Kong und dem Festland Guss & Besatzung und die Spannung es am Set erzeugt. Im Anschluss an diese Produktion startete er sich in eine Reihe von Werken, die die Ungerechtigkeit und Ungleichheit in Frage gestellt sah er in der Welt um ihn herum.

Die Zeit in der Wildnis:

Die nächsten Jahre waren überraschend mager für einen Filmstar in einer solchen produktiven Industrie. Er hat zu Qiuyan Huang 1987 heiraten Die Ehe dauerte drei Jahre und gab Li zwei Töchter. Während dieser Zeit erweitert Jet seine Fähigkeiten durch die Leitung und den Darstellern in Born to Defense (1986). Als 23 Jahre alte Regisseur wurde seine Arbeit sowohl von Fans und Kritikern weitgehend übersehen. Es blieb wichtig, Jet, da sie die Fragen der Vorzugsbehandlung für Ausländer auf chinesischem Boden mehrere Jahre vor Once Upon a Time in China zu erforschen begann. Doch seinen nächsten Film, Dragon Fight, war noch anonym. Er hat es während einer zweijährigen Arbeitsvisum mit Tsui Hark in Amerika gedreht, und es wurde für mehrere Jahre ohne einen Verteiler auf Eis gelegt. Viele Menschen sehen diesen Film zurück und frage mich, warum es so schlecht ergangen. Jet Li war eine bewährte Box Office-Star und seine Unterstützung Wurf schloss die Gleichen von Stephen Chow, Dick Wei und Nina Li. in Jet’Verteidigung, haben viele kleinere Sterblichen zu kämpfen, wenn sie versuchen zu ‘knacken Amerika’ am Anfang ihrer Karriere.

Es war einmal ein Patriot…

Fünf Jahre nach seinem letzten großen Aufwand, Jet einmal geschmeckt wieder Erfolg mit Once Upon a Time China (1991) zum Auftakt einen Zeitraum von ‘Patriot’ Filme mit Jet. Gemeinsam mit Tsui Hark lieferten sie eine erstaunliche wegen der Martial-Arts-Legende Wong Fei Hung auf die Herausforderung der kolonialen Unterdrückung nach oben zeigt. Der Film wird als Start der neuen Welle der Wire-Fu der neunziger Jahre regelmäßig applaudierten. Es gab noch andere Draht-Fu-Filme, die Once Upon a Time in China (OUATIC), wie Swordsman 1990 vorangestellt, aber kein anderer Film konnte seine kritische oder internationalen Auswirkungen entsprechen. Bei den Filmpreise Hong Kong im Jahr 1991 gewann er Bester Regisseur, Choreograf, Schnitt und Musik! Es war einmal in China und seine Fortsetzungen gekrönt nie die Box Büro in Hong Kong, aber sie immer stark und vor allem durchgeführt, zog internationale Aufmerksamkeit auf das Genre.

Wire-fu’Fortschritte weiterhin ein Jahrzehnt Hälfte ungebremst für mit Jet zu OUATIC in einer Reihe von Fortsetzungen mit und Fong Sai-Yuk Serie auch (andere Real-Life-Held). Viele sehen sein bestes Werk der frühen neunziger Jahre OUATIC 2 (1992) zu sein, die Donnie Yen Co-starred. Dies war ein visuelles Fest Kampfkunst aufzuhellen und sie in Bewegung zu setzen die weitere Zusammenarbeit mit dem Film’s Aktion Choreograph Yuen Woo Ping. Jet Li’s kommerziell erfolgreichsten Ausflug im Jahr 1992 war Swordsman 2. Diese Geschichte die magische Kampfkunstwelt von wuxia mit jaw-dropping Wire-Fu gemischt. Seine Leistung neben Brigitte Lin gewährleistet es ein Meilenstein Film für Hongkong-Kinos war. Jet hat auch der Master (1992), die von allen Konten eine andere vergesslichen Action-Film war neben Dragon Fight eingereicht werden.

1993 war ein wichtiges Jahr für Jet. Er spielte in sechs Filmen, die das gesamte Spektrum der zeitgenössischen Martial Arts Kino umarmte. Er arbeitete wieder mit Tsui Hark auf OUATIC 3, bevor Sie die Serie in Geheimnis und Gerücht gehüllt verlassen. Es war wieder ein anständiges Mühe, aber es ist möglich, dass er war besorgt über typisieren zu werden. Er hat zwei Filme mit Corey Yuen (Fong Sai Yuk 1 & 2) den Beginn einer langfristige und erfolgreiche Zusammenarbeit einläuten. Diese Filme waren leichtherzigen respektlos Produktionen, die mit Hong Kong Publikum beliebt erwiesen und waren weit entfernt von Jet’s stoisch Wong Fei Hung. Corey Yuen und Yuen Tak’Choreographie gewann Preise an den beiden HK und Golden Horse Filmpreise.

Jet hat auch zwei Filme mit Wong Jing; Kung Fu Cult Master and Last Hero in China. Wong Jing hatte einen Ruf für kleinste gemeinsame Nenner Komödie und diese waren keine Ausnahme, darunter Jet eine Selbstparodie seiner Wong Fei Hung persona in einem Huhn-Anzug durchführen. Nach einigen Überlegungen geht diese Richtung Karriere für Jet eine Augenbraue heben und die Filme waren nur mäßigem Erfolg (obwohl ich sehr viel bin ein Fan von Gordon Liu’s kämpfen mit Jet in Last Hero in China). Jet’s andere Film war 1993 Tai Chi Master (aka Twin Krieger). Regie und Choreographie von Yuen Woo Ping, dieser Film enthält einige der ehrgeizigsten und spektakuläre Wire-Fu jemals auf Film verpflichtet. Jet Li spielt neben Michelle Yeoh, der von der Dreharbeiten Police Story 3 nach ihre fünf Jahre Sabbatical frisch war. Es ist seltsam, zu beachten, dass dies zu der Zeit an der Box-Office sehr schlecht durchgeführt, aber hat sich seit über ein Fan-Liebling geworden gegangen.

Nach seiner produktivsten Jahr 1993 war das nächste Jahr weniger produktiv, aber ebenso bedeutsam in Bezug auf seine Karriere Richtung. Jet hat seine ‘Hauptwerk’ in Fist of Legend und umarmte eine neue Richtung in Richtung moderner Aktion. Fist of Legend war ein deferential Anspielung auf Bruce Lee’s Fist of Legend. Regisseur Gordon Chan gemeinsam Jet noch einmal mit dem Choreographen Yuen Woo Ping einen unvergesslichen und emotionale Darstellung von Chen Zhen zu erzeugen. Während die meisten Zeitgenossen zunehmend ambitioniert Wire-Fu Begegnungen Schmieden, Fist of Legend kehrte zu einer klassischen Darstellung der Kampfkunst neben der japanischen Experten Yasuaki Kurata. Allerdings war der Kampfkunst-Boom der frühen neunziger Jahre bereits im Schwinden begriffen und Fist of Legend gescheitert gut in der Kasse zu entwerfen oder eine inländische Anerkennung bei Filmpreise gewinnen. Wie ein guter Wein hat seine Rezeption mit dem Alter und Fist of Legend gereift ist jetzt als einer der abheben Martial Arts-Filmen des Genres angesehen. Jet entschieden, dass eine andere Wong Jing Zusammenarbeit erforderlich war, und tat New Legend of Shaolin (Hinzufügen weiterer Öl ins Feuer, dass diese Zusammenarbeit aufgrund Triade Druck waren). Es war der Bodyguard von Peking, die in Bewegung Jet Set’s bewegen in Richtung moderner Aktion und schließlich zu seinem Wechsel in den Westen. Diese nicht erinnerungs nehmen auf Kevin Costner’s The Bodyguard sah Jet fallen in der Liebe mit der Dame, die er versuchte, zu schützen Christy Cheung. Er setzte kaum die Welt in Brand, aber es war das erste von mehreren modernen Action-Filme, die Corey Yuen und Jet Li auf vor seiner Hollywood Jahren gearbeitet.

Ein Fizz eher als ein Bang:

Wie bei vielen anderen, die zum Erfolg zu finden kämpfen, ging Jet mit Einmal in China und Amerika (1997) Nach einer Zeit zu seinen Wurzeln zurück. Dies war der sechste Teil der Serie und es brachte Jet neben Regisseur Sammo Hung. Es gelang im Handel platziert, die dritte 1997 auf der Abendkasse in mit HK $ 30m, vorhersagbar hinter Mr Nice Guy (Jackie Chan) und alle Hinter’s Nun, die gut 97 August (Stephen Chow). Dies war das erste Mal seit mehreren Jahren, die Jet eine Top-Ten-Hit erreicht hatte. Allerdings irked die Handlung des Films Jackie Chan, der glaubte, dass Sammo hatte ‘geliehen’ seine Idee einer ‘Kampfkunst West’ (Was Jackie später mit Shanghai Noon erfüllt). Seine letzte Hong Kong Film, Hitman (1998) war ein kompetenter Produktion und zum ersten Mal die Zusammenarbeit mit dem Regisseur Stephen Tung, aber dann Action-Kino gesättigt wurde durch moderne canto-Pop-Stars wie Ekin Cheng und Aaron Kwok.

Im Jahr 1997 entschied Jet von Filmen in den Ruhestand ein Leben zu leben Buddhismus zu studieren. Allerdings Lho Kunsang Rinpoche, ein spiritueller Meister des tibetischen Buddhismus, riet ihm, für einen Zeitraum fortsetzen, seine wahre Mission im Leben zu verwirklichen. Es war bald nach, dass Jet seiner amerikanischen Reise begann. Nach mehreren Jahren diesen Weg begann er seine Berufung zu verwirklichen; "in nicht-traditionelle Wege und durch nicht-traditionellen Medien: Buddhismus in den Westen einführen zu helfen". Anstatt sich auf Box-Office zurückkehrt oder wie viel er bezahlt wurde, sah Jet für Fahrzeuge, die seine Botschaft unterstützen würde und die Welt zu einem sichereren, gesünderen Ort zu machen. Wenn in seiner jüngsten Werke, wie Hero und Fearless suchen, gibt es eine klare Botschaft, die hochfliegenden Untermauerung Aktion. Es bleibt abzuwarten, wie lange vor dem Jet in den Ruhestand entscheidet, sondern wie mit dem Rest seiner Karriere wird er zu seinen Bedingungen geschehen, und wenn er fertig ist.

Jet’erste war Hollywood Ausflug in Lethal Weapon 4 als eindimensionale chinesischen Bösewicht. Um Jet’Kredit gelang es ihm, mit einem guten Maß an Schau stiehlt Charisma auszuführen, während immer noch nicht in der Lage zu sein viel Englisch zu sprechen. Seine Leistung erregte die Aufmerksamkeit von Joel Silver, der ihn für Romeo unterzeichnet Must Die (1999). Diese lose Adaption von Shakespeare war ein moderner Hip-Hop-Action-Film mit Jet zusammen mit einigen Corey Yuen inspiriert Aktion. Es entwickelten sich gut an den Kinokassen, sondern erwies sich als für viele Fans seiner früheren Kampfkunst Abenteuer im Stich lassen.

Jet Li dauerte ein Jahr, von der Arbeit im Jahr 2000 Zeit, um seine schwangere zweite Frau, Nina Li Chi zu widmen. Dies bedeutete, dass er auf die Möglichkeit bestand den Blockbuster Crouching Tiger, Hidden Dragon (mit der Rolle, anstatt gehen zu Chow Yun-Fat) zu führen. Im Nachhinein erscheint dies wie eine unglückliche Berufswahl, aber Jet blieb getreu dem Versprechen er zu seiner Frau gemacht. Er kehrte im Jahr 2001 mit visionären Französisch Produzent Luc Besson und lieferte die ausgezeichnete Kuss des Drachen. Er folgte auch die letzten Matrix-inspirierten CGI Begeisterung mit der einen, die gegen sich selbst nach oben Jet Li im Quadrat! Er wandte sich auch die Möglichkeit, nach unten in die Matrix Fortsetzungen zu verfügen, zu entscheiden, dass er es nicht nötig hatte, sich in einem bereits etablierten Franchise beinhalten. Born 2 Die (2002) war der am wenigsten schmackhaft und die meisten unnötigen seiner Kampfkunst / Hip-Hop-Fusionen auf dem Laufenden. Nicht einmal das Ende Kampf mit Mark Dacascos könnte diese ein zu speichern.

Obwohl viele Menschen gegönnt ‘Jet-Bashing’ US-Abenteuer für seine Sie können nicht mit dem kommerziellen Erfolg seiner Reisen argumentieren. Jet verwaltet US $ 5 Mio. und $ 7,5 Millionen für seine Auftritte in Kiss of the Dragon und dem einen bzw. zu befehlen. Seine Filme haben eine US $ 10m + Öffnung für jedes seiner acht Major-Releases in den USA gesehen und alle haben ihre Produktionsbudgets mehrfach überschritten. Nur Lethal Weapon 4 verwaltet mehr als US $ 100 Millionen zu erreichen, aber Held und Romeo Must beide US Die Managed 50 Mio. $ zu übergeben. Seine Statekasse durchschnittlich US $ 46 Mio. ist besser als Jackie Chan, Nicholas Cage und Colin Farrell!

Nach erfolgreich durchgeführt wurde, sich dem westlichen Publikum Jet Gründung zurück zum Festland China versucht, wie die Filmindustrie begann seine kreativen Muskeln nach dem Erfolg von Crouching Tiger zu biegen. Zhang Yimou’s Held kennzeichnete einen majestätischen Besetzung einschließlich; Jet Li, Tony Leung, Zhang Ziyi und Maggie Chung. Für Held war es ebenso wichtig, die hinter der Kamera als war, der vor war. Kameramann Christopher Doyle spann wieder seine Magie und die Aktion wurde choreographiert von Ching Siu-Tung und Stephen Tung Wai. Seine Rashomon-esque Geschichtenerzählen eine leistungsfähige und visuelle Geschichte geliefert, Held jenseits der traditionellen Kampfkunst-Tarif erhoben. Held war ein noch nie da gewesenen Erfolg die dritte erfolgreichste Fremdsprache Merkmal in der Geschichte des US-Kinos zu werden, ein verspätetes Oscar-Nominierung und viel Beifall auf der internationalen Schaltung zu empfangen. Diese wurde im Jahr 2002 im Inland mit dem zweiten Platz in der HK Kasse abgestimmt und zahlreiche Filmpreise HK.

Sieben Jahre nach Jet’erste Hollywood Ausflug Jet hatte genug Vertrauen in seine Schauspiel auf einem viel umfangreicheres Projekt mit Unleashed (auch bekannt als Danny the Dog) zu nehmen. eine Mute-Spielen war eine neue Art von Herausforderung für Jet, und er zeigte Repertoire eine Dimension bisher unbekannte in seinem Handeln. Teaming wieder mit Luc Besson und seine Kohorten kehrte er in die raueren, urbanen Stil der Aktion, die in Kiss of the Dragon erfolgreich erwiesen hat. Letztlich war Unleashed ein weiterer Film, der in gewisser Weise auf die Fortsetzung seines guten Lauf der Form, ohne wirklich über den Erwartungen gingen. Auch mit Bob Hoskins und Morgan Friedman gab es wenig dies über ein ordentliches Schlag zu erhöhen ‘em up Flick. Bedenkt man, dass Unleashed wurde im selben Jahr wie Ong-Bak freigegeben, so schien es auch, dass es eine neue Art von Kampfkunst Stern im Aufwind war.

Es ist keine Überraschung, dass Jet erwäge in einem so anspruchsvollen Industrie einige Kapitel in seiner Karriere nach zweieinhalb Jahrzehnten geschlossen wird. Fearless (2006) wurde als sein letztes Martial Arts Film angekündigt und es vorgestellten Jet porträtiert den Helden Huo Yuan Jia. Ohne die erzählerische Kraft oder visuelle Pracht des Helden es stillt bleibt ein Jet’s am meisten einnehmende moderne Werke. Jet wollte durch seine Darstellung des Martial-Arts-Held der Nation von China Hoffnung und Geist zu zeigen. Fearless ist in vielerlei Hinsicht ein biografischer Film. Jet gehalten drei Wahrheiten aus dem Leben von Huo Yuanjia; seinen Namen, seine Philosophie und das Alter, in dem er starb (42). Der Rest des Films ist so viel ein Spiegelbild der Jet eigene Reise durch das Leben. Er begann als der Wushu Champion / Filmstar immer wieder wird gesagt, er ist der beste war. einige harte Lektionen im Leben Nach dem Lernen, begann er auf und machte sich selbst zu einem besseren Menschen zum Wohle der sich zu konzentrieren und diejenigen, die er liebte. Huo Yuanjia ein Held geworden, weil von dem, was in ihm war, nicht wegen seiner Fähigkeiten als Kämpfer, er hatte immer diejenigen.

Quelle: www.hkcinema.co.uk

Read more

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünfzehn − 2 =